Sonnenblume

NHV zu Gast in der Wettertalschule

Baustein: Ernährung, Gesundheitsberatung • Gitta Wehner-Naumann

Passend zur Unterrichtseinheit "Getreide" besuchte ich die Klasse 3 a der Wettertalschule in Bad Nauheim-Rödgen. Die Kinder hatten bereits mit Ihrer Klassenlehrerin Andrea Tietz eine Bäckerei besucht und selbst Brot gebacken. Nun konnten sie ihre Erkenntnisse mit der Zubereitung eines gesunden Frühstücks noch erweitern.

Im Mittelpunkt stand der Wert des vollen Korns – dessen Lebendigkeit konnten die Kinder beim Untersuchen und Schmecken gekeimter Weizenkörner sowie bei einem Vollkornexperiment erfahren. Die Enzyme frisch geflockter Haferflocken reagieren im Experiment – im Gegensatz zu wärmebehandelten, gekauften Haferflocken, bei denen nichts mehr passiert.

Gekeimter Weizenkörner probierenGekeimter Weizenkörner probieren

Mit Hilfe einer Getreidemühle durften die Kinder das Vollkornmehl für die Dinkelbrötchen selbst mahlen und die Haferflocken für das Frischkornmüsli unter Einsatz ihrer Muskelkraft mit Kornquetschen selbst flocken.

Flocken quetschenFlocken quetschen

Mit Feuereifer waren alle dabei und konnten es kaum erwarten, selbst tätig zu werden.

Teig knetenDass aus dem "Matsch" von Mehl, Hefe, Salz und Wasser ein wunderbarer Teig zum Kneten entstand, erstaunte die Kinder doch sehr.

Teig kneten

 

Aus diesem Teig, den alle auch mal kneten durften, damit die Brötchen auch schön locker werden, gestalteten die Kinder der "Brötchengruppe" fantasievolle Igel, Drachen und Brezeln.

BrötchenBrötchen

Die schönsten Kreationen wurden später beim gemeinsamen Frühstück auch als erstes "verputzt".

Möhren reiben, Kräuter kleinschneiden, rühren und Mixen gehörte auch noch zu den Aufgaben der "Brötchen- und Aufstrichgruppe". Aus natürlichen Zutaten entstanden leckere Kräuterbutter, Tomaten-Möhren-Aufstrich und eine Schokocreme, die nach Aussagen einiger Kinder "besser schmeckt als Nutella".

LeckerFrischkorn Müsli

 

 

 

 

 

 

 

 

Währenddessen schnippelte die Müsligruppe fleißig Äpfel, Weintrauben, Pflaumen und Bananen, presste Zitronen aus, schlug Sahne und kreierte aus Haferflocken, Obst, Mandeln, Zitronensaft und ein klein wenig Sahne ein köstliches Frischkornmüsli, das Merlin so unwiderstehlich fand, dass er "darin baden könnte".

nach oben

Frischkorn Müsli

 

 

Beim gemeinsamen Frühstück ließen wir uns die zubereiteten Speisen schmecken und alle Kinder waren sich einig, dass Vollkorn lecker schmeckt.

 

 

Am Nachmittag gab es zu Hause bereits erste Aufträge an die Mütter, die Rezepte auszuprobieren…

Ich freue mich immer wieder über die Begeisterung der Kinder sowohl beim Zubereiten als auch beim gemeinsamen Essen!

Liebe Eltern, es ist so einfach ein gesundes Frühstück zu zaubern, das alle "Frühstückscerealien" und fantasielosen Einheitsbrotbeläge um Längen schlägt!

Oktober 2013 Gitta Wehner-Naumann nach oben

Weitere Bilder:

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3aKinder der Klasse 3a

Kinder der Klasse 3anach oben