Wetterauer Naturheiltage

Vorträge - Sonntag, 11. März 2018

Jeweils 45 Minuten. Im Eintrittspreis enthalten.

Vortragsübersicht
11:00 Uhr Hyperthermie als Ergänzung zu Chemotherapie und Bestrahlung. Fallbeispiele und wissenschaftliche Erkenntnisse
Prof. Dr. med. Alexander Herzog
Forschungsstand Hyperschall
Dr. med. Richard Kraßnigg
Spirituelle Rückenschule
Tanja Aeckersberg, Heilpraktikerin
12:00 Uhr Glück und Gelassenheit
Hassan El Khomri, Dipl.-Psych./Psychologischer Psychotherapeut
Der kosmische Mensch und seine 13,7 Milliarden-jährige Erfahrung
Dr. Josef Adam Mazur
Leben Sie Ihr volles Potential - Schöpfen Sie aus dem Vollen, Energie und Licht für ein besseres Leben
Udo B. Sperlich, Dipl.-Ing.
13:00 Uhr Bewegung - das Tor zum Lernen
Andrea Miska-Roß, Dipl.-Sportlehrerin
Der Gesunde Schlafplatz
Steffen Schütt, Dipl.-Ing.
Familienbeziehungen heilen und Karma klären mit Avicenna Frequenzen
Elke Pinheiro
14:15 Uhr Der Baum als Symbol des Lebens
Analogien zu Krankheit und Gesundheit

Dr. rer. nat. Klaus Zöltzer
Ganz einfach ganzheitlich - Leichtigkeit für Körper, Geist und Seele
Elisabeth Kappelhoff, Heilpraktikerin
Essenzen & Frequenzen
Karin Nohr
15:15 Uhr Die Natur ist krank: Was können wir tun?
Mehr Mut zur naturnahen Grünflächengestaltung und -pflege!

Dr. Stefan Nawrath
Bioscan und Osteopathie - eine ideale Ergänzung
Elisabeth Happ, Heilpraktikerin
Entspannt im Alltag mit Kundalini Yoga
Kartar Kaur Mahler
16:15 Uhr Neurofeedback - Das sanfte Gehirntraining
Ulrike Johannsen, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Feng Shui kann Türen öffnen!
U. Mercedes Benz-Rossmanith
 

 



Prof. Dr. med. Alexander HerzogSo., 11.03. | 11:00-11:45 Uhr | Saal 3

Hyperthermie als Ergänzung
zu Chemotherapie und Bestrahlung

Fallbeispiele und wissenschaftliche Erkenntnisse

Im Vortrag wird gezeigt, wie mit dieser Methode bei den meisten Krebserkrankungen die Erfolgschancen traditioneller Therapien verbessert werden können. Besonders eindrucksvoll zeigt sich dies an Patienten mit fortgeschrittenen oder metastasierten Erkrankungen.

Prof. Dr. med. Alexander Herzog, Nidda (Stand A 11)



Dr. med. Richard KraßniggSo., 11.03. | 11:00–11:45 | Restaurant 2

Forschungsstand Hyperschall

Hyperschall ist gemäß physikalischer Normung die mechanische Schwingung allerkleinster Teilchen. Biologische Messmethoden (Kinesiologie, Pendeln, Ruten, EAV usw.) eröffnen einen Zugang zu dieser Welt. Die Medizinische Hyperschallakustik erfasst sie qualitativ und quantitativ und entschlüsselt u.a. die Funktionsweise quasi aller Naturheilverfahren (z.B. Homöopathie/Akupunktur).

nach obenDr. med. Richard Kraßnigg, Neunkirchen-Seelscheid (Stand D 02)



Tanja AeckersbergSo., 11.03. | 11:00-11:45 | Konferenzraum 1 im UG

Spirituelle Rückenschule

Rückenbeschwerden können durch die Kraft des Geistes heilend beeinflusst werden. Der Schlüssel dazu ist das Erwecken und Trainieren des 8. Sinnes, denn dieser führt zur Bewusstseins-erweiterung und und der Aktivierung des inneren Heilers.

Tanja Aeckersberg, Heilpraktikerin, Geistheilerin,
Limburg
(Stand G 01)



Hassan El KhomriSo., 11.03. | 12:00-12:45 Uhr | Saal 3

Glück und Gelassenheit

Trotz steigendem Wohlstand fühlen sich viele nicht glücklich. Warum? Was ist Glück. Ist der Mensch seines Glückes Schmied? Was können wir dafür tun? Hilft uns Gelassenheit, unser eigenes Glück zu entdecken? Alles wonach wir suchen, um uns glücklich zu fühlen, ist in uns vorhanden. Entdecken wir es!

Hassan El Khomri, Dipl.-Psych./Psychologischer Psychotherapeupt, Lahnstein



Dr. Josef Adam MazurSo., 11.03. | 12:00-12:45 Uhr | Restaurant 2

Der kosmische Mensch
und seine 13,7 Milliarden-jährige Erfahrung

Dr Josef Adam Mazur, Garbicz, Polen (Stand F 06)



Udo B. SperlichSo., 11.03. | 12:00-12:45 Uhr | Konferenzraum 1 im UG

Leben Sie Ihr volles Potential -
schöpfen Sie aus dem Vollen,
Energie und Licht für ein besseres Leben

Für viele von uns ist der Ausdruck "volles Potenzial" eine Worthülse. Und obwohl es unser Geburtsrecht ist, können wir es hier in Mitteleuropa ohne Hilfe nicht erreichen.

Udo Sperlich erklärt was es ist und wie jeder in sein volles Potenzial kommen kann.

nach obenUdo B. Sperlich, Dipl.-Ing., Freiensteinau (Stand B 10)



Andrea Miska-RoßSo., 11.03. | 13:00–13:45 | Saal 3

Bewegung - das Tor zum Lernen

Körperliche Fähigkeiten sind die Grundvoraussetzung für geistige Fitness. Diese Wechselwirkung wird genutzt, um mit gezielten körperlichen Übungen das Gehirn mit allen Dimensionen am Lernen zu beteiligen. So gelangt man mit Spaß und Bewegung u.a. zu mehr Konzentrationsfähigkeit, leichterem Lesen, Schreiben und Zuhören. Besser als Pauken!

Andrea Miska-Roß, Dipl.-Sportlehrerin,
Lernfördernde Kinesiologie Stufe 2; Hanau
(Stand A 10)



Steffen SchüttSo., 11.03. | 13:00-13:45 Uhr | Restaurant 2

Der gesunde Schlafplatz

Umweltbedingte Stressfaktoren wie z.B. Schimmelpilze, Innenraumschadstoffe sowie Elektrosmog sind in Häusern meist häufiger anzutreffen als draußen. Je nach Konstitution der Bewohner können gesundheitliche Probleme die Folge sein.

Wie Sie eine möglichst natürliche Ordnung an dem für die Gesundheit so wichtigen Schlafplatz herstellen können, wird gezeigt.

Steffen Schütt, Dipl.-Ing., Baubiologe IBN, Linsengericht (Stand F 10)



Elke PinheiroSo., 11.03. | 13:00-13:45 Uhr | Konferenzraum 1 im UG

Familienbeziehungen heilen und Karma klären
mit Avicenna Frequenzen

Du willst erfahren, wie sich wirkliche Freiheit anfühlt und wer Du selbst wirklich sein kannst? Mit Avicenna Frequenzen werden Elemente und Substanzen in Dein System übertragen, die auf der unsichtbaren Ebene alles wieder in die ursprüngliche Ordnung führen. Für ein Leben in Liebe und Frieden mit Dir selbst.

Elke Pinheiro, Coach, Rüsselsheim (Stand C 02)



Dr. rer. nat. Klaus ZöltzerSo., 11.03. | 14:15-15:00 Uhr | Saal 3

Der Baum als Symbol des Lebens
Analogien zu Krankheit und Gesundheit

Krankheit und Gesundheit des Menschen haben viele Ursachen und Zusammenhänge, die auch Analogien zum Lebensprinzip des Baumes aufweisen. In dem Vortrag wird anhand dieser Analogien auf verschiedene Krankheiten und ihre körperlichen, seelischen und geistigen Hintergründe eingegangen.

nach obenDr. rer. nat. Klaus Zöltzer, Heilpraktiker, Bad Nauheim



Elisabeth KappelhofSo., 11.03. | 14:15-15:00 Uhr | Restaurant 2

Ganz einfach ganzheitlich -
Leichtigkeit für Körper, Geist und Seele

Was bedeutet für Sie persönlich „Leichtigkeit“?
Themen aus Ihrer Vergangenheit verabschieden?
Den Keller und Dachboden zu entrümpeln?
Dem schmerzenden Nacken Entlastung zu schenken?
Ballast abwerfen, gleich welcher Art, kann auch leicht, bunt, unkonventionell und mit Spaß sein. Lassen Sie sich von mir inspirieren.

Elisabeth Kappelhoff, Heilpraktikerin, Bad Nauheim (Stand A 08)



Karin NohrSo., 11.03. | 14:15-15:00 Uhr | Konferenzraum 1 im UG

Essenzen & Frquenzen

Ätherische Öle sind bereits seit über 6000 Jahren ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Ein Geschenk der Natur – aufbauend, schützend, beruhigend, reinigend, und regenerierend. Erleben sie die Berührung mit den reinsten und kraftvollsten Helfern aus der Natur und lassen sie sich von ihrem Duft verzaubern. Lernen sie die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten kennen.

Karin Nohr, Bad Hersfeld (Stand A 03)



Dr. Stefan NawrathSo., 11.03. | 15:15-16:00 Uhr | Saal 3

Die Natur ist krank: Was können wir tun?
Mehr Mut zur naturnahen Grünflächengestaltung
und -pflege!

Wo sind die Insekten geblieben? Die Verarmung unserer Lebens-Mitwelt schreitet immer weiter fort, auch in den Siedlungs-bereichen. Im Vortrag wird erläutert, wie die Gestaltung naturnaher Grünflächen konkret umgesetzt werden kann, und wie auch Ansprüche an die Ästhetik und die Wirtschaftlichkeit erfüllt werden können.

Dr. Stefan Nawrath, BUND Friedberg-Bad Nauheim, Wissenschaftliches Büro Projektgruppe Biodiversität, Friedberg



Elisabeth HappSo., 11.03. | 15:15-16:00 Uhr | Restaurant 2

Bioscan und Osteopathie - eine ideale Ergänzung

Als Ergänzung zur Osteopathie hilft der Bioscan, um Vitamin-mangel bei Magen- Darmproblemen oder andere Belastungen (Schwermetall, Pestizide, Störfelder) aufzufinden.
Mit einem Handsensor werden die von Ihrem Körper abgestrahlten elektromagnetischen Wellen gemessen und geben ein Bild von Ihrem Gesundheitszustand, von Störungen, Mängeln oder Überschüssen.

nach obenElisabeth Happ, Heilpraktikerin (Stand F 02)



Kartar Kaur MahlerSo., 11.03. | 15:15-16:00 Uhr | Konferenzraum 1 im UG

Entspannt im Alltag mit Kundalini Yoga

Wie Sie mit einfachen, bewussten Atem- und Yogaübungen zu einem entspannten und gesunden Umgang mit sich selbst und der Welt finden. Lassen Sie sich überraschen von der verbesserten Lebensqualität.
Das Team der „Kundalini Yogalehrer in Mittelhessen“ freut sich über Ihren Besuch zum Vortrag und am Stand D3

Kartar Kaur Mahler, Dozentin, Ausbilderin für Yogalehrer (Stand D 03)



Ulrike JohannsenSo., 11.03. | 16:15-17:00 Uhr | Saal 3

Neurofeedback - Das sanfte Gehirntraining

Neurofeedback rückt derzeit immer stärker ins öffentliche Bewusstsein und jeder kann davon profitieren. Spielerisch leicht ermöglicht Neurofeedback eine Steigerung der Leistungsfähigkeit. Zusätzlich stellt es eine Therapieoption dar bei einer Vielzahl von psychischen Problemen und Belastungen wie z.B. ADHS, Depressionen, chronischen Schmerzen und Migräne.

Ulrike Johannsen, Heilpraktikerin für Psychotherapie,
Bad Nauheim
(Stand D 08)



U. Mercedes Benz-RosmanithSo., 11.03. | 16:15-17:00 Uhr | Restaurant 2

Feng Shui kann Türen öffnen!

Was für Türen? Vor allem eine Tür zu Ihnen selbst. Es handelt sich bei Feng Shui eben nicht nur um Möbel rücken und schöne Räume. Ein Wohnraum ist ein Abbild der Herausforderungen, die das Leben an uns stellt und somit auch unsere Wachstums-chancen aufzeigt.
Haben Sie Lust meine Herangehensweise an Feng Shui zu erfahren? Dann lade ich Sie herzlich zu meinem Vortrag ein!

nach obenU. Mercedes Benz-Rossmanith, Feng Shui Beraterin, Echzell-Bingenheim
(Stand C 11)



Vorträge Samstag
              Workshops am Samstag

Vorträge Sonntag              Workshops am Sonntag